Jüchen: Schützen stel­len gro­ßen Weihnachtsbaum auf

Jüchen – Im vergangenen Jahr ergriff der Vorstand des Jüchener Bürgerschützen- und Heimatvereins erstmals die Initiative und sorgte für einen prächtigen, vorweihnachtlichen Blickfang auf dem Jüchener Marktplatz.

Am kommenden Freitag, 28. November, ist es wieder soweit: Mit Hilfe einiger Sponsoren aus den anliegenden Geschäften und Institutionen stemmen die Schützen das „Unternehmen Weihnachtsbaum“ erneut. Mit dabei auch der Löschzug Jüchen der Freiwilligen Feuerwehr. Die Floriansjünger unterstützen das Vorhaben mit „Men-Power und Know-How“. Immerhin gilt es, einen 12-Meter-Baum aufzustellen, entsprechend zu schmücken und herzurichten. Regimentskommandeur Gerhard Schreiber zeigte sich auch in diesem Jahr wieder begeistert: „Egal, wen wir angesprochen haben – aus allen Richtungen kamen spontane Zusagen. Die Leute freuen sich einfach darüber, dass einer den vorweihnachtlichen Ortsschmuck in die Hand genommen hat.“

Mit einer kleinen Feier wird der Weihnachtsbaum am Freitag, 28. November, in Betrieb genommen. Um 17 Uhr erfolgt nach einem zünftigen Count-Down der Druck auf den berühmten roten Knopf, und der Baum erstrahlt im Glanz von gut 2000 Lichtern. Ab 17.30 Uhr wird auch der heilige Nikolaus vorbeischauen und die anwesenden Kinder bescheren. Musikalisch beteiligen sich der MGV Germania Garzweiler (ab 18 Uhr) und die Köhm-Musikanten (ab 19 Uhr) mit weihnachtlichen Weisen. Ein Schmankerl bieten Willi Junker und Christoph Schüller: Sie werden mit ihren Alphörnern einen ganz besonderen musikalischen Akzent setzen.

„Es wird an diesem Tag auch noch einen musikalischen Höhepunkt geben, der sicherlich alle Anwesenden besonders berühren wird. Kommen Sie und erleben Sie die Kindergartenkinder der beiden Jüchener Kindergärten, wie sie dem Nikolaus und allen Gästen ein musikalisches Weihnachtsständchen singen!“, verspricht Vizepräsident Thomas Lindgens und freut sich mit seinen Vorstandskollegen bereits riesig auf den Auftritt der Kindergärtenkinder.

Für das leibliche Wohl sorgen die Schützen selbstverständlich mit Glühwein, Kaltgetränken und Bockwurst auch. „Wir möchten mit dieser Aktion den alten Markt wieder in den Mittelpunkt rücken, damit dieser Platz so in der Vorweihnachtszeit zu einem gemütlichen, besinnlichen Treffpunkt für alle Jüchener wird,“ hofft Schützenpräsident Krall, der die gesamte Jüchener Bevölkerung daher herzlich zur Adventsfeier auf dem Marktplatz einlädt. „Es wäre schön, sich mit vielen Jüchenern, Schützen, Vereinsmitgliedern und Gästen in einer gemütlichen, unterhaltsamen vorweihnachtlichen Adventsfeier bei einem Glühwein auf die anstehende Advent- und Weihnachtszeit einzustimmen!“, so der Wunsch des gesamten Vorstandes für diesen Tag.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE