Jüchen: Schützen stel­len gro­ßen Weihnachtsbaum auf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Im ver­gan­ge­nen Jahr ergriff der Vorstand des Jüchener Bürgerschützen- und Heimatvereins erst­mals die Initiative und sorgte für einen präch­ti­gen, vor­weih­nacht­li­chen Blickfang auf dem Jüchener Marktplatz. 

Am kom­men­den Freitag, 28. November, ist es wie­der soweit: Mit Hilfe eini­ger Sponsoren aus den anlie­gen­den Geschäften und Institutionen stem­men die Schützen das „Unternehmen Weihnachtsbaum“ erneut. Mit dabei auch der Löschzug Jüchen der Freiwilligen Feuerwehr. Die Floriansjünger unter­stüt­zen das Vorhaben mit „Men-​Power und Know-​How“. Immerhin gilt es, einen 12-​Meter-​Baum auf­zu­stel­len, ent­spre­chend zu schmü­cken und her­zu­rich­ten. Regimentskommandeur Gerhard Schreiber zeigte sich auch in die­sem Jahr wie­der begeis­tert: „Egal, wen wir ange­spro­chen haben – aus allen Richtungen kamen spon­tane Zusagen. Die Leute freuen sich ein­fach dar­über, dass einer den vor­weih­nacht­li­chen Ortsschmuck in die Hand genom­men hat.“

Mit einer klei­nen Feier wird der Weihnachtsbaum am Freitag, 28. November, in Betrieb genom­men. Um 17 Uhr erfolgt nach einem zünf­ti­gen Count-​Down der Druck auf den berühm­ten roten Knopf, und der Baum erstrahlt im Glanz von gut 2000 Lichtern. Ab 17.30 Uhr wird auch der hei­lige Nikolaus vor­bei­schauen und die anwe­sen­den Kinder besche­ren. Musikalisch betei­li­gen sich der MGV Germania Garzweiler (ab 18 Uhr) und die Köhm-​Musikanten (ab 19 Uhr) mit weih­nacht­li­chen Weisen. Ein Schmankerl bie­ten Willi Junker und Christoph Schüller: Sie wer­den mit ihren Alphörnern einen ganz beson­de­ren musi­ka­li­schen Akzent setzen.

Es wird an die­sem Tag auch noch einen musi­ka­li­schen Höhepunkt geben, der sicher­lich alle Anwesenden beson­ders berüh­ren wird. Kommen Sie und erle­ben Sie die Kindergartenkinder der bei­den Jüchener Kindergärten, wie sie dem Nikolaus und allen Gästen ein musi­ka­li­sches Weihnachtsständchen sin­gen!“, ver­spricht Vizepräsident Thomas Lindgens und freut sich mit sei­nen Vorstandskollegen bereits rie­sig auf den Auftritt der Kindergärtenkinder.

Für das leib­li­che Wohl sor­gen die Schützen selbst­ver­ständ­lich mit Glühwein, Kaltgetränken und Bockwurst auch. „Wir möch­ten mit die­ser Aktion den alten Markt wie­der in den Mittelpunkt rücken, damit die­ser Platz so in der Vorweihnachtszeit zu einem gemüt­li­chen, besinn­li­chen Treffpunkt für alle Jüchener wird,“ hofft Schützenpräsident Krall, der die gesamte Jüchener Bevölkerung daher herz­lich zur Adventsfeier auf dem Marktplatz ein­lädt. „Es wäre schön, sich mit vie­len Jüchenern, Schützen, Vereinsmitgliedern und Gästen in einer gemüt­li­chen, unter­halt­sa­men vor­weih­nacht­li­chen Adventsfeier bei einem Glühwein auf die anste­hende Advent- und Weihnachtszeit ein­zu­stim­men!“, so der Wunsch des gesam­ten Vorstandes für die­sen Tag.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)