Meerbusch: PKW lan­dete im Entwässerungsgraben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich – Ein kurio­ser Verkehrsunfall ereig­nete sich heute, Sonntag den 23.11.2014 gegen 12:40 Uhr, auf einem Wirtschaftsweg in Büderich. Aus bis­her unge­klär­ter Ursache geriet ein Fahrzeug in einen Entwässerungsgraben. Verletzt wurde niemand.

2014-11-23_Mee_vu_pkw-graben_012Der Einsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am heu­ti­gen Sonntagmittag war nicht all­täg­lich. Die Fahrerin eines PKW befuhr einen befes­tig­ten Wirtschaftsweg, dem Rheinfeldweg, aus Richtung Deich kom­mend und geriet in einer leich­ten Linkskurve von der Fahrbahn ab.

Unglücklicherweise befin­det sich in die­sem Abschnitt des Weges ein ca. 1,5 Meter tie­fer Entwässerungsgraben. In die­sem Graben, mit abfal­len­der Böschung, lan­dete der PKW samt Fahrerin. Aus wel­chen Gründen der PKW von der Fahrbahn abkam ist zum gegen­wär­ti­gen Zeitpunkt unbe­kannt. Dies wer­den die Ermittlungen der Polizei ergeben.

Die Fahrerin blieb unver­letzt, erlitt jedoch einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus ver­bracht. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Meerbusch, Notarzt und Rettungsdienst sowie Polizei.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)