Grevenbroich: Weihnachtsmarkt 2014

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – In jahr­zehn­te­lan­ger Tradition wer­den die Grevenbroicher Bürgerinnen und Bürger auch in 2014 wie­der einen Weihnachtsmarkt in ihrer Stadt erle­ben können. 

Auf dem Marktplatz in Stadtmitte wird der Unternehmer Norbert Lupp mit der von ihm bereit­ge­stell­ten Budenstadt weih­nacht­li­che Atmosphäre verbreiten.

Norbert Lupp ist seit Jahren der ein­zige Anbieter für einen Weihnachtsmarkt in Grevenbroich, der auch bereit ist, das wirt­schaft­li­che Risiko zu tra­gen. Zu sei­nen Aufwendungen gehö­ren neben Lagerung, Pflege, Transport sowie Auf- und Abbau der Holzhäuschen, des Zeltes und der übri­gen Gerätschaften auch die Dekoration und die Finanzierung des Rahmenprogramms, der Werbung und sons­ti­ger Kosten. Er sucht und ver­pflich­tet Händler und Künstler, stellt Personal für Nachtwache, Getränkeausschank, Karussell und Imbiss. Die Gegenfinanzierung erfolgt über den Verkauf von Getränken und Speisen sowie die Vermietung der Holzhäuschen.

In den ver­gan­ge­nen Jahren wurde der Markt in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing mehr­fach umstruk­tu­riert und bie­tet nun eine kom­pakte und ange­nehme Atmosphäre. Auch wenn der Weihnachtsmarkt sich all­jähr­lich wie­der­keh­ren­der Kritik stel­len muss und in Konkurrenz zu den Märkten der umlie­gen­den Kommunen steht, bil­det er doch eine ver­läss­li­che Konstante im Jahresablauf der Innenstadt.

Die Daten für 2014 lauten:

  • Aufbau der Budenstadt ab dem 19.11. nachmittags. 
  • Eröffnung am Donnerstag, 27.11.14.
    Um 15 Uhr Schmücken des Weihnachtsbaumes durch Kindergarten- und Schulkinder, orga­ni­siert vom Schützenzug „Klabautermann“.
    Um 16 Uhr Eröffnungszeremonie und Einschaltung der Weihnachtsbeleuchtung durch Bürgermeisterin Ursula Kwasny. Gäste: Ratsmitglieder, Werbering, Verkehrsverein. 
  • Dauer: vom 27.11. bis 21.12.14, täg­lich geöff­net an Wochentagen von 11 bis 20 Uhr, an Sonntagen von 12 bis 20 Uhr. 
  • Das Angebot besteht aus 20 Holzhäuschen mit weih­nacht­li­chen Waren – von der Baumkugel bis zur Bienenwachskerze, von der Holzkrippe bis zur Süßigkeit – einem Kommunikationszelt mit Ausschank, einem Imbiss, einem Kinderkarussell und einer Bühne. 
  • Für das musi­ka­li­sche Rahmenprogramm an den Wochenenden von 15 bis 20 Uhr besteht der­zeit fol­gende Planung (Organisation Niko Gössing)

29.11. San Marino
30.11. Santababies (Gina Lisken)
05.12. Selina E Band
06.12. Gospelchor + Posaunenchor
07.12. Santababies
13.12. San Marino
14.12. Uwe Born + Band
20.12. Christine Schalk + Begleitung
21.12. Christine Schalk + Begleitung

  • Wie in jedem Jahr steht ein Holzhäuschen für die kos­ten­lose Nutzung durch soziale Einrichtungen zur Verfügung. Anmeldungen hier­für kön­nen an das Stadtmarketing gerich­tet werden. 
  • Am 03.12. ver­an­stal­tet die Stadt zum fünf­ten Mal im Weihnachtszelt, in Kooperation mit der Volksbank Düsseldorf Neuss, ihr Netzwerktreffen „Das-​ist-​Grevenbroich!“ (auf Einladung). 
  • Der Wochenmarkt wird vom 22.11. bis zum 20.12. in die Breite Straße und auf den klei­nen Marktplatz verlegt.
(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)