Clemens Schelhaas berich­tet über seine große Runde 2014

Grevenbroich – In der Reihe Fernweh – Geschichten von Ländern und Menschen berichtet der weitgereiste Grevenbroicher Clemens Schelhaas am Donnerstag, 27.11.2014, 19.30 Uhr in der Stadtbücherei auf der Stadtparkinsel über seine Rundreise durch die Türkei nach Moldavien und ins Donaudelta in diesem Jahr.

Der inzwischen 76jährige Clemens Schelhaas hat auf dieser Reise insgesamt 12.000 km mit dem Motorrad zurückgelegt.

Sein Vortrag zeigt beeindruckende Bilder aus der Türkei mit Klassiker wie Troja und Ephesus und berichtet über seine Erfahrungen an der türkisch-syrischen Grenze.

Weiter ging die Reise durch die Republik Moldavien, vor den Türen Europas zwischen Rumänien und der Ukraine gelegen und doch den meisten immer noch relativ fremd. Ein Land voller Kontraste und ein noch unbekanntes aber aufstrebendes Weinland.

Den letzten Teil der Tour verbachte Schelhaas im Donaudelta, einem der letzten großen Biosphärenreservate Europas. An der Mündung in Schwarze Meer weitet sich die Donau zu Europas zweitgrößtem Flussdelta mit 5000 qkm Auenwäldern, Seen und Seitenarmen.

Eintrittskarten zum Preis von 4 Euro sind in der Stadtbücherei oder an der Abendkasse erhältlich.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)