Neuss: Polizei klärt Serie von Sachbeschädigungen an Autos

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Montag (17.11.), gegen 19:30 Uhr, mel­dete sich ein BMW-​Besitzer bei der Polizei, um eine Sachbeschädigung anzu­zei­gen. Ein Reifen sei­nes, an der Collingstraße gepark­ten, Autos wies einen Einstich auf. 

2014-11-14_Ne_vandalismus_reifen_009In unmit­tel­ba­rer Nähe stell­ten die Beamten noch wei­tere beschä­digte Fahrzeuge fest. Da immer noch Luft aus den Reifen strömte, lag der Verdacht nahe, dass die Tat noch nicht lange zurück­lag. An der Zufuhrstraße mel­dete ein Zeuge kurz dar­auf, eine ver­däch­tige Person.

An der genann­ten Örtlichkeit tra­fen die Beamten auf einen 54-​jährigen Neusser. Da auch hier meh­rere Autoreifen zer­sto­chen waren und der Tatverdächtige eine kleine Schere bei sich führte, nahm die Polizei den 54-​Jährigen vor­läu­fig fest. Im Zuge der Vernehmungen gestand der Neusser die Taten.

Er räumte zudem ein, auch für die Serie gleich­ar­ti­ger Sachbeschädigungen (Pressemeldung vom 14.11.2014) am Freitag (14.11.) im Bereich Wachholderweg, Grüner Weg, Holunderweg, Heimbuchenweg, Weißdornweg und Haselweg ver­ant­wort­lich zu sein. Insgesamt fie­len dem Tatverdächtigen, nach bis­he­ri­gem Stand der Ermittlungen, 45 Autoreifen zum Opfer.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)