Navisysteme aus­ge­baut – Sachschaden ist erheb­lich

Meerbusch/​Dormagen/​Korschenbroich (ots) – In Teilen des Rhein-​Kreis Neuss waren in der Nacht von Montag (17.11.) auf Dienstag (18.11.) unbe­kannte Automarder aktiv.

Ihr Interesse galt in der Hauptsache den fest­in­stal­lier­ten Navisystemen, sowie den Lenkrädern samt Airbags, von ins­ge­samt sie­ben Fahrzeugen. Durch Einschlagen der Seitenscheiben oder durch Aufbrechen der Türen gelang­ten die Täter in die Innenräume der Autos, wo sie im Anschluss die Fahrzeugteile fach­ge­recht aus­bau­ten. Der ent­stan­dene Sachschaden ist erheb­lich und beläuft sich auf meh­rere tau­send Euro.

In Meerbusch-​Büderich tra­ten die Täter auf der Pfälzer- und der Von-​Bodelschwingh-​Straße auf. Hier knack­ten sie einen Audi A3 und einen 3er BMW. (Lenkrad und Navi)

In Dormagen-​Gohr waren die Diebe auf dem Weidenstraßweg unter­wegs. Dort bra­chen sie einen 5er BMW und eine Mercedes ‑E-​Klasse auf und bau­ten im Anschluss das Navisysteme aus.

Drei BMW Limousinen fan­den das Interesse der Täter in Korschenbroich. Die Autos waren zur Tatzeit „Am Sportplatz”, „Am Hommelshof”, sowie auf der Gustav-​Heinemann-​Straße abge­stellt.( 2 x Lenkrad /​1 x Navi und Lenkrad)

Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen in der Nacht gemacht haben, wer­den gebe­ten, die Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu infor­mie­ren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)