Meerbusch: Grundsanierung der Osterather Straße in Strümp beginnt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch – In Strümp beginnt jetzt die Grundsanierung der Osterather Straße zwi­schen Fritz-​Wendt- und Liegnitzer Straße.

Die Ende der Fünfziger, Anfang der Sechziger Jahre gebaute Straße weist gra­vie­rende Schäden auf, die Tragfähigkeit genügt nicht mehr den heu­ti­gen Anforderungen.

Im Zuge der Grundsanierung wird die der gesamte Fahrbahnoberbau aus­ge­bag­gert und erneu­ert, teil­weise muss auch der Gehweg saniert wer­den. Schäden am Kanal wur­den bereits im Vorfeld besei­tigt.

Laut Planung wird das von der Stadt beauf­tragte Tiefbauunternehmen rund 2.100 Quadratmeter Asphaltbahn, rund 600 Quadratmeter Gehweg und 700 Meter Bord- und Rinnsteine erneu­ern. Die Baukosten belau­fen sich auf etwa 300.000 Euro.

Während der Bauarbeiten muss die Osterather Straße abschnitt­weise voll­ge­sperrt wer­den. Voraussichtlich Mitte Mai 2015 soll die Sanierung abge­schlos­sen sein. Ansprechpartner in Fachbereich Straßen und Kanäle der Stadtverwaltung ist Jürgen Müller, Telefon 02150 /​916–209.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)