Grevenbroich: Nachbarin sieht Einbrecher flüch­ten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich (ots) - Am (15.11.), gegen 19:12 Uhr, hörte eine Anwohnerin der Friedrich-Ebert-Straße ein lautes Geräusch.

Als sie aus dem Fenster sah, beobachtete sie drei Personen, die von einem Grundstück an der Fockstraße in Richtung Kurt-Schumacher-Straße liefen.

Die alarmierte Polizei fahndete nach den Männern, die die Zeugin als sportlich, dunkel gekleidet und alle etwa 1,80 Meter groß beschrieb.

Am Tatort stellten die Beamten ein aufgehebeltes Fenster fest. Die Räume waren durchsucht, Schränke geöffnet worden. Ob die Täter etwas erbeuteten, steht zur Zeit noch nicht fest. Auf ihrer Flucht stießen sie einen Grill um. Der Lärm hatte die Zeugin aufmerksam werden lassen.

Unentdeckt blieben hingegen Einbrecher an der Straße "Neubrück". Sie gelangten über den Garten an die Rückseite eines Reihenhauses und hebelten dort ein Fenster auf. Die Tat geschah am Sonntag (16.11.), zwischen 12 und 18 Uhr.

In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei. Zeugen, die Hinweise auf die beschriebenen Personen oder andere verdächtige Wahrnehmungen geben können melden sich bitte unter der Telefonnummer 02131-3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.