Jüchen: Neugestaltung des Schmölderparks – Pflanzungen erfol­gen am 22. November

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Im Rahmen der Erarbeitung des Dorfentwicklungskonzepts Hochneukirch/​Hackhausen haben Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine und Verbände Ideen gesam­melt, um die Ortschaften attrak­ti­ver zu gestalten.

Als erste Maßnahme soll am 22. November 2014 von 9 bis 13 Uhr im Hochneukircher Schmölderpark eine gemein­same Pflanzaktion zur Aufwertung des Parks statt­fin­den. Hierzu hatte Bürgermeister Harald Zillikens eingeladen.

Ich bin sehr erfreut, dass sich zahl­rei­che Helfer in den Vereinen und der Bürgerschaft gefun­den haben. Mit über 60 ange­mel­de­ten Personen kön­nen wir eine schlag­fer­tige Truppe für die gemein­same Pflanzaktion stel­len“, so der Bürgermeister.

Die Helferinnen und Helfer tref­fen sich am Samstag um 9 Uhr vor der Villa Schmölder. Nach einer kur­zen Eröffnung wer­den sie in Gruppen ein­ge­teilt. Jede Gruppe erhält dazu eine spe­zi­elle Aufgabe, die von jeweils einer Fachkraft betreut wird. Neben der Aufwertung des Parks soll vor allem der Spaß an der gemein­sa­men Aufgabe das Ziel der Veranstaltung sein.

Wir wol­len zei­gen, dass durch gemein­schaft­li­ches Handeln im Ort in kur­zer Zeit und über­schau­ba­rem Aufwand viel bewegt wer­den kann. Wir hof­fen, dass wir die­sen Gedanken aus dem Dorfentwicklungskonzept auch in andere Projekte über­tra­gen kön­nen, “ so Jüchens Bürgermeister.

Bürger, Vereine oder Unternehmen, die sich noch spon­tan an der Pflanzaktion betei­li­gen möch­ten, kön­nen sich gerne Andre Jäschke von der Gemeinde Jüchen unter der Tel-​Nr.: 02165 /​915 – 6101 melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)