Neuss: Brand in Lagerhalle am Hafen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-Hafengebiet – Gegen 08:45 Uhr erfolgte ein Einsatz der Neusser Feuerwehr auf dem Hafengebiet. Aus einem leer stehenden Lagerkomplex waren Rauchschwaden deutlich erkennbar.

In der Lagerhalle brannte, aus bisher ungeklärter Ursache, Gerümpel und Holz an unterschiedlichen Stellen. Die Feuer wurde von zwei Trupps unter PA angegangen und schnell abgelöscht.

Dies war nicht der erste Einsatz in diesem Gebäude. Der letzte fand im Juni 2013 statt. Seinerzeit handelte es sich um Brandstiftung. Auch heute wird davon ausgegangen.

Da es im Gebäude Holzdecken/ -böden gibt, musste die Feuerwehr eine Brandwache am Gebäude postieren und aufkommende Glutnester erneut abzulöschen. Im Einsatz war der Löschzug 10.

Mehr Bilder in der Galerie

Feuerwehr Neuss:

Am Mittwochmorgen kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand in einem leerstehenden Lagerhaus. Beim Eintreffen der Feuerwehr war eine leichte Rauchentwicklung aus dem 8. Obergeschoss des Objektes festzustellen.

Zur Erkundung der Einsatzstelle wurde ein Trupp unter Atemschutz im Innenangriff sowie eine Drehleiter im Außenangriff eingesetzt. In dem Lagerhaus brannte der Holzboden im Bereich einer Förderanlage bereits auf vier Etagen. Das Feuer wurde von dem vorgehenden Trupp gelöscht.

Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich vergleichsweise aufwendig, da zur Kontrolle die Holzdielen im Bereich der Förderanlage entfernt werden mussten.

Die Brandursache ist unbekannt und zum Schadenumfang können zur Zeit keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlung aufgenommen.

  • Eingesetzte Einheiten: Löschzug 10 & Tagesstaffel (hauptamtlich)
  • Anzahl FW-Kräfte im Einsatz: 12
  • Einsatzleiter: Peter Schöpkens
(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)