Korschenbroich: Veronika Hennig und Martin Kresse an der Spitze der Korschenbroicher Grünen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – In der dies­jäh­ri­gen Mitgliederversammlung des Ortsverbandes von Bündnis 90 /​Die Grünen stan­den Berichte, Neuwahlen des Vorstandes und eine Diskussion über die kom­mende Bürgermeisterwahl auf der Tagesordnung. 

Martin Kresse, bis­he­ri­ger und neuer Sprecher, zog eine posi­tive Bilanz über das ver­gan­gene Jahr, das durch den erfolg­rei­chen Kommunalwahlkampf und die gelun­gene Feier des 30sten Geburtstags des Ortsverbandes geprägt war.

Die Fraktion hat durch die brei­tere Beteiligung und die neuen Mitglieder einen fri­schen Wind erhal­ten. Die Sitzungen der Fraktion fin­den grund­sätz­lich öffent­lich statt (Montags 18.00 Uhr in den Sitzungswochen, Geschäftsstelle der Grünen, Mühlenstr. 25).

Als neue Sprecherin wurde Veronika Hennig gewählt (44 Jahre, Lehrerin). Martin Kresse wurde als Sprecher und Sabine Lufen als Kassiererin ein­stim­mig bestä­tigt. Der beson­dere Dank ging an die bis­he­rige Sprecherin Hanne Wilbertz, die ihr Amt zur Verfügung gestellt hat.

Die Grünen spre­chen sich bei der Bürgermeisterfrage für eine über­par­tei­li­che Lösung aus und ste­hen für Gespräche mit den ande­ren im Rat ver­tre­te­nen Parteien zur Verfügung. Sabine Lufen: „Eine Frau an der Stadtspitze stünde Korschenbroich gut zu Gesicht.”

(24 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)