Diebe steh­len fest ver­baute Navigationssysteme im Kreisgebiet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Dormagen, Kaarst (ots) – In der Nacht von Montag (10.11.), 18:20 Uhr, auf Dienstag (11.11.), 7:50 Uhr, schlu­gen bis­lang unbe­kannte Täter die Scheiben gepark­ter Autos ein und stah­len die fest ver­bau­ten Navigationssysteme.

In Neuss am Nehringskamp fie­len ihnen ein BMW und ein Mercedes zum Opfer. Aus dem BMW ent­wen­de­ten sie neben dem Navi auch das Lenkrad und die Mittelkonsole. An der Dycker Straße schlu­gen Täter bei einem VW eine Scheibe ein und nah­men neben dem Navi zwei Packungen Zigaretten mit.

An der Straße „Am Rath” in Dormagen wurde ein Zeuge, um kurz nach 3:30 Uhr, durch eine Alarmanlage auf­merk­sam, konnte aber nichts Verdächtiges fest­stel­len. Die ein­ge­schla­gene Scheibe eines VW wurde erst mor­gens, gegen 7 Uhr, entdeckt.

In Kaarst schlu­gen Diebe die Scheibe eines BMW ein. Auch hier nah­men sie neben dem fest ein­ge­bau­ten Navigationssystem das Lenkrad mit.

In allen fünf Fällen ermit­telt die Kriminalpolizei und sucht Zeugen, die ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge in der Nacht auf Dienstag (11.11.) an einem der Tatorte beob­ach­tet haben, mel­den sich bitte unter der Telefonnummer 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)