Meerbusch: Serie von Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Am Wochenende, zwi­schen Freitag (7.11.) und Sonntag (10.11), beschmier­ten bis­lang unbe­kannte Täter min­des­tens fünf Kleintransporter, ein Garagentor und zwei Haustüren mit Schriftzügen.

2014-11-11_Mee_sachbesch_farbe4Sie ver­un­stal­te­ten die Nachbarschaft im Bereich Schwalbenweg, Weseler Weg, Friedhofweg, Kettelerstraße, Dietrich-​Bonhoeffer-​Straße, Witzfeldstraße, „Am Hoterhof” und „An der Rheinbahn”.

Ihr Tatwerkzeug war in den meis­ten Fällen ver­mut­lich ein schwar­zer Permanentmarker. Zum Teil kam auch rote und vio­lette Sprühfarbe zum Einsatz.

Die Schriftzüge, auch Tags genannt, ähneln den Buchstabenfolgen „SAILS” oder „SAIUS” und „SHOK”.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf die Tatverdächtigen geben kön­nen und bit­tet diese, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)