Neuss: Römerstraße – Alte Tankstelle brennt aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-Weißenberg – Gegen ca. 14:00 Uhr meldeten Passanten eine deutlich sichtbare Rauchentwicklung aus der stillgelegten Tankstelle am Gewerbepark Römerstraße. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Einsatzfahrzeugen aus.

Mit Eintreffen bestätigte sich die Meldung, aus dem Gebäude drang unübersehbar eine massive Rauchentwicklung. Von mehreren Seiten wurde das Gebäude, zum Teil gewaltsam, geöffnet und mit der Brandbekämpfung begonnen.

Das Feuer war in kurzer Zeit unter Kontrolle und wurde kurze Zeit später abgelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden. Über die Höhe das Sachschadens kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Aussage gemacht werden. Da das Gebäude leer steht, lässt sich Brandstiftung als Brandursache nicht ausschließen.

Im Einsatz war die Löschzüge 10 & 19, mit der neuen Drehleiter. Einsatzleiter war Klaus Mund. Ebenfalls Vorort waren Rettungsdienst und die Polizei.

Weitere Infos folgen

Mehr Bilder in der Galerie

Neuss-Weißenberg (ots) - Am Sonntag, den 09.11.2014, gegen 14:05 Uhr, kam es in einem leerstehenden Gebäude auf der Römerstraße zu einem Brandgeschehen.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen, dennoch stand erheblicher Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist ungeklärt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Letztlich kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt auch eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei bittet daher Zeugen, die möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 02131 / 3000 bei der Kriminalpolizei Neuss zu melden.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)