Rommerskirchen: Wilder Müll an Bahnstrecke – Eternitplatten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Zu einem beson­ders gra­vie­ren­den Fall ille­ga­ler Müllentsorgung ist es jetzt in Rommerskirchen an der Bahnstrecke Köln – Mönchengladbach gekommen.

Dort wur­den in gro­ßem Umfang asbest­hal­tige Eternitplatten „ent­sorgt”, die offen­sicht­lich von einem abge­deck­ten Garagen – oder Schuppendach stammen.

Wegen der Menge und v.a. der umwelt – und gesund­heits­ge­fähr­den­den Auswirkungen han­delt es sich dabei um alles andere als ein Kavaliersdelikt.

Die Gemeinde Rommerskirchen hat daher Anzeige erstat­tet. Sachdienliche Hinweise zu einem Verursacher nimmt die Polizei entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)