Jüchen: Gewinnerin kommt aus Korschenbroich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Im Rahmen des dies­jäh­ri­gen Familienfestes am 21. September nah­men ins­ge­samt 273 Kinder am Luftballonwettbewerb der Gemeinde Jüchen teil.

Zu gewin­nen gab es, zusam­men mit 4 Freunden, unver­gess­li­che und span­nende Stunden bei der Freiwilligen Feuerwehr Jüchen zu verbringen.

Einsendeschluss für die gefun­de­nen Teilnahmekarten war der 31. Oktober. Bis zu die­sen Tag hat­ten 34 Karten den Weg zurück nach Jüchen gefun­den. Dabei auch die Gewinnerin, Marie, aus Korschenbroich. Ihr Ballon hatte rund 230 Kilometer zurück­ge­legt und wurde in Niederasphen bei Münchhausen gefunden.

Bürgermeister Harald Zillikens wünscht der Gewinnerin und ihren Freunden schon jetzt viel Spaß bei den Jüchener Florianern. Sofern es sein Terminkalender zulässt, wird er die Gewinnerin aus der Nachbarkommune per­sön­lich begrüßen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)