Neuss: Polizei stoppt betrun­kene Autofahrer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Nahe der Polizeiwache an der Jülicher Landstraße fiel an Allerheiligen (1.11.) einer Streifenwagenbesatzung in den frü­hen Morgenstunden, gegen 3:48 Uhr, ein schwar­zer BMW auf, der Schlangenlinien fuhr.

Bei der Kontrolle des 31-​jährigen Autofahrers stellte sich her­aus, dass er betrun­ken war. Der Weg zur Wache war kurz. Ein Arzt ent­nahm eine Blutprobe und der Führerschein des alko­ho­li­sier­ten Fahrers blieb bei der Polizei.

Ebenso erging es in der sel­ben Nacht einem 42-​jährigen Toyota-​Fahrer, den die Polizei, gegen 00:45 Uhr, am Theodor-​Heuss-​Platz kon­trol­lierte. Er gab zu, Whisky getrun­ken zu haben, was auch den deut­li­chen Alkoholgeruch im Fahrzeuginneren erklärte. Ein Test zeigte, dass der Mann deut­lich über der erlaub­ten Promillegrenze lag.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)