Exhibitionist beläs­tigt 13-​Jährige in S‑Bahn – Bundespolizei bit­tet um Mithilfe

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Wuppertal, Mettmann, Düsseldorf, Neuss (ots) – Am 02.06.2014, um 06.40 Uhr, ent­blößte sich ein bis­lang unbe­kann­ter Tatverdächtiger in der S8 zwi­schen Erkrath und Gruiten vor den Augen einer 13-​Jährigen, um sich anschlie­ßend selbst zu befriedigen. 

2014-11-03_Ne_ExhibitionistDas Kind ver­ließ dar­auf­hin sei­nen Sitzplatz, wor­auf­hin der Mann folgte, um seine Handlungen fortzusetzen.

Die Bundespolizei konnte anhand von Videoaufzeichnungen ermit­teln, dass der Tatverdächtige die Bahn in Neuss betrat und bis Gruiten nutzte.

Der Mann ist schät­zungs­weise 25–30 Jahre alt, Farbiger,
hat vol­les schwar­zes Haar und trug zur Tatzeit
eine rote Jeanshose, helle Turnschuhe, eine dunkle Halskette und eine dunkle Jacke mit wei­ßem Fellkragen.

Die vor­lie­gen­den Bildaufnahmen stel­len der­zeit einen erfolg­ver­spre­chen­den Ermittlungsansatz dar, sodass die Bundespolizei fol­gende Fragen an die Bevölkerung rich­ten möchte:

  • Wer kennt die abge­bil­dete Person?
  • Wer kann ggf. Angaben zu Personalien und/​oder dem Aufenthaltsort der Person machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0800 6 888 000 (kos­ten­frei) entgegen.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)