Rommerskirchen: Räuberischer Angriff auf Autofahrer – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Am Freitag (24.10.), gegen 13:50 Uhr, nahm eine 47-​jährige BMW-​Fahrerin, gemein­sam mit ihrer 52-​jährigen Beifahrerin, auf ihrer Fahrt von Rommerskirchen nach Neuss einen unbe­kann­ten Anhalter auf.

Dieser stand nach Angaben der Frauen an einer Bushaltestelle an der Bundesstraße 477 im Bereich des Bahnhofs in Eckum.

Während der Fahrt in Richtung Neuss bedrohte der unbe­kannte Mann plötz­lich die Fahrerin mit einer Schusswaffe und for­derte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem sich der Täter aus einer der Handtaschen der Insassen bedient hatte, hielt der Wagen auf der B477 im Gebiet zwi­schen Butzheim und Frixheim an.

Der unbe­kannte Räuber flüch­tete mit meh­re­ren hun­dert Euro Beute, sowie einer zwei­ten geraub­ten Handtasche, aus dem blauen 5er BMW und ver­schwand zu Fuß in unbe­kannte Richtung. Folgende Personenbeschreibung vom deutsch spre­chen­den Tatverdächtigen liegt vor:

  • Ungefähr 25 bis 30 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, schlanke Statur, dunk­ler Dreitagebart,
  • beklei­det mit einer schwar­zen Kappe und einer dunk­len Jacke.

Die Polizei sucht Zeugen, denen der unbe­kannte „Anhalter” ent­we­der im Bereich Eckum oder spä­ter im Bereich zwi­schen Butzheim und Frixheim auf­ge­fal­len war.

Desweiteren ist es mög­lich, dass der Täter die gestoh­lene Handtasche auf sei­ner Flucht ent­sorgt hat. Es han­delt sich um eine schwarze-​goldfarbene Damenhandtasche.

Hinweise wer­den erbe­ten an das Kriminalkommissariat 12 in Neuss unter der Telefonnummer 02131 3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)