Meerbusch: Hubschrauber sucht nach flüch­ti­gem Einbrecher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Am Montag (27.10.), gegen 19:20 Uhr, hörte der Bewohner eines Einfamilienhauses Am Feldbrand Geräusche aus dem Obergeschoss. 

Als er nach­sah, kam ihm am Treppenaufgang ein unbe­kann­ter Mann ent­ge­gen, der auf der Stelle kehrt machte und anschlie­ßend durch benach­barte Gärten flüchtete.

Eine inten­sive Fahndung der Polizei mit­tels Hubschrauber und Spürhunden führte lei­der nicht zur Ergreifung des Unbekannten, der nach Zeugenangaben eine schwarze Hose trug.

Nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei gelangte der Täter durch den Garten des Hauses und über das Regenfallrohr auf den Balkon der ers­ten Etage. Durch Aufhebeln der Balkontür gelangte er in die Räumlichkeiten und durch­suchte diese nach Wertgegenständen.

Ob er Beute machte, steht zur Zeit noch nicht fest. Zeugen die ver­däch­tige Wahrnehmungen in Tatortnähe gemacht haben, mel­den sich bitte unter 02131–3000 bei der Polizei.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)