Korschenbroich: Terrassentür mit Steinen eingeschmissen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Am Montag (27.10.), zwi­schen 13:15 und 21:50 Uhr, dran­gen Einbrecher in ein Einfamilienhaus auf der Straße Am Hommelshof ein. 

Sie über­klet­ter­ten die Umfriedung des Grundstückes und gelang­ten so in den rück­wär­ti­gen Garten. Beim Versuch eine Rolllade hoch­zu­schie­ben schei­ter­ten sie an Sicherungsmaßnahmen des Hauseigentümers.

Daraufhin gin­gen sie weni­ger zim­per­lich vor und war­fen mit Steinen die Terrassentür ein. Sie durch­such­ten das Haus nach Wertgegenständen und ent­ka­men anschlie­ßend unge­se­hen. Über ihre Beute kann zum jet­zi­gen Zeitpunkt noch keine Aussage getrof­fen werden.

Als der Hauseigentümer den Einbruch fest­stellte, rief er unver­züg­lich die Polizei. Diese sicherte Spuren am Tatort und nahm die Ermittlungen auf.

Die Beamten hof­fen auf mög­li­che Zeugen, die viel­leicht durch das Geräusch beim Einwerfen der Terrassentür, auf­merk­sam wur­den oder die ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge im Wohngebiet beob­ach­tet haben. Hinweis bitte an die Telefonnummer 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)