Jüchen: Rettungshubschrauber – Person schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Bedburdyck (ots) – Gegen 13.20 Uhr erhiel­ten Polizei und Rettungsdienste am Dienstag (28.10.) Informationen über einen Unfall am Lindenhof. 

Auf sei­nem pri­va­ten Gelände wollte ein 73-​Jähriger Mann mit einem Pflug Rasen umpflü­gen. Da das Gerät zunächst nicht ansprin­gen wollte, ver­suchte der Besitzer die Maschine in Gang zu setzen.

Kurze Zeit spä­ter sprang der Motor an und das Gefährt setzte sich in Bewegung. Der Pflug drückte den Mann gegen eine Wand und fügte ihm dadurch schwere Beinverletzungen zu.

Nach medi­zi­ni­scher Erstversorgung for­derte der Notarzt zum Transport des schwer Verletzten einen Rettungshubschrauber an. Das Fluggerät brachte den Mann in eine Spezialklinik.

(25 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)