Grevenbroich: Zweite Dorfkonferenz in Frimmersdorf am 3. November

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Nachdem im November letz­ten Jahres die erste Dorfkonferenz statt­fand, fin­det am Montag, dem 3. November nun die zweite Dorfkonferenz für Frimmersdorf statt. 

Bürgermeisterin Ursula Kwasny und Dorfplanerin Nathalie Franzen laden um 18 Uhr in den Vereinsraum im Torhaus, Erftstraße 99, ein. Wieder sind alle inter­es­sier­ten Bürger herz­lich ein­ge­la­den, und natür­lich auch die Aktiven der ver­schie­de­nen Arbeitsgruppen.

In der Veranstaltung wer­den zunächst die bis­he­ri­gen Ergebnisse der Dorfentwicklungsplanung für Frimmersdorf prä­sen­tiert sowie die Auswertung der Bürgerbefragung vor­ge­stellt. 74 Fragebögen wur­den dafür ausgewertet.

Natürlich gibt es auch in der zwei­ten Dorfkonferenz wie­der die Möglichkeit, sich aktiv ein­zu­brin­gen. Eine Posterausstellung wird die bis­he­ri­gen Ergebnisse der Dorfentwicklung ver­deut­li­chen und als Grundlage für Diskussionen die­nen. Es kann also noch­mals gemein­sam über­legt wer­den, wel­che Schlüsse sich aus den Ergebnissen der Bestandsaufnahme, der Bürgerbeteiligung und der Befragung zie­hen lassen.

Die Bürger und Bürgerinnen kön­nen die erar­bei­te­ten Maßnahmen beur­tei­len und abstim­men, wel­che Prioritäten die ein­zel­nen Maßnahmen für die Bevölkerung haben.

Die Dorfentwicklung in Frimmersdorf ist ein Prozess, an dem Bürger aktiv teil­neh­men, ihre Wünsche äußern und auf Entwicklungen Einfluss neh­men kön­nen. Jeder Bürger, jede Bürgerin ist daher auf­ge­ru­fen, an der Dorfkonferenz am 3. November 2014 teilzunehmen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)