Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: Sammler sind im Rhein-​Kreis Neuss unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Sammler des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge sind ab Ende des Monats im Rhein-​Kreis Neuss unterwegs. 

Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke bit­tet als Vorsitzender des Kreisverbandes des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. die Menschen im Rhein-​Kreis Neuss um Unterstützung für die Sammelaktion, die noch bis zum 16. November läuft:

In die­sem Jahr erin­nern wir an den Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge enga­giert sich gegen das Vergessen und für ein fried­vol­le­res Miteinander, für Versöhnung und Frieden und ver­dient unsere Unterstützung.“

Seit 95 Jahren schafft und erhält der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Kriegsgräberstätten im Ausland. Nicht nur Soldaten, son­dern auch im Krieg ums Leben gekom­mene Bürger wur­den auf die­sen Friedhöfen begra­ben. Darüber hin­aus orga­ni­siert der Volksbund im In- und Ausland inter­na­tio­nale Jugendbegegnungen und Schulprojekte. Mit den Geldspenden wer­den die Pflege und Instandsetzung der Kriegsgräber und die Jugendarbeit unterstützt.

Weitere Information sind im Internet unter www​.volks​bund​.de erhält­lich. Die Sammler wei­sen sich durch einen Ausweis aus.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)