Korschenbroich: Auffahrunfall mit einem Verletzten und hohem Sachschaden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Am Donnerstagmorgen (23.10.,), gegen 10:50 Uhr, befuhr ein 47-​jähriger Fahrer eines Betonmischers die Landstraße 382 in Fahrtrichtung Willich. 

An der Kreuzung zur Landstraße 361 ach­tete er nicht dar­auf, dass vor ihm ein Seat an der Rotlicht zei­gen­den Ampel stand und fuhr auf. Der Kleinwagen wurde in den Kreuzungsbereich gescho­ben und stark beschädigt.

Der 67-​jährige Willicher ver­letzte sich dabei leicht. Sein PKW musste abge­schleppt wer­den. Unmittelbar nach die­sem Verkehrsunfall wollte eine 24-​jährige Frau aus Düsseldorf mit ihrem Polo die Unfallstelle passieren.

Dabei stieß sie mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Dahaitsu zusam­men, der von einem 63-​jähjrigen Schwalmtaler gefah­ren wurde. Beide Autos wur­den so stark beschä­digt, dass auch sie abge­schleppt wer­den mussten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)