Rommerskirchen: Zwei Frauen nach ver­such­tem Einbruch flüchtig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Ein lau­tes Klirren ließ eine Anwohnerin auf der Grevenbroicher Straße am Montag (20.10.), gegen 11:25 Uhr, auf­merk­sam werden. 

Als sie zum Nachbargrundstück sah, ent­deckte sie zwei Frauen und eine ein­ge­schla­gene Terrassentür. Die bei­den Tatverdächtigen bemerk­ten die Zeugin und flüch­te­ten aus dem frem­den Garten in Richtung Maternusstraße. Sofort ver­stän­digte die Zeugin die Polizei über den Notruf 110.

Mit star­ken Kräften fahn­de­ten die Beamten nach den ver­meint­li­chen Einbrecherinnen. Dabei kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

  • Die bei­den Frauen wer­den beschrie­ben als 20 bis 22 Jahre alt.
  • Eine trug ihre dunk­len Haare zu zwei Zöpfen gebun­den. Sie war beklei­det mit einem grauen Oberteil und einer schwar­zen Hose.
  • Die andere Tatverdächtige trug eine dunkle Wollmütze und Handschuhe.

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen kön­nen mel­den sich bitte unter der 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)