Korschenbroich: Polizei sucht nach Unfallflucht Fahrradfahrerin

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Kleinenbroich (ots) – Am Dienstagnachmittag(14.10.), gegen 13:15 Uhr, beob­ach­te­ten drei Passanten auf der Brentanostraße einen Verkehrsunfall mit einer unbe­kann­ten Fahrradfahrerin.

Die Frau war mit ihrem Rad auf der Brentanostraße in Richtung Eifelstraße unter­wegs. In Höhe Haus Nummer 22 fuhr sie nach Angaben der Zeugen in „Schlangenlinien” auf einen gepark­ten Ford Mondeo zu. Als sie die­sen pas­sierte, kippte die Radlerin auf die Seite und fiel gegen den Wagen.

Bei dem Sturz erlitt die Frau augen­schein­lich eine Platzwunde am Kopf, am Auto ent­stand Sachschaden. Die Zeugen spra­chen die Unbekannte an, deren ange­bo­tene Hilfe lehnte sie ab und fuhr davon. Kurze Zeit spä­ter kehrte sie noch ein­mal zum Unfallort zurück, begut­ach­tete den beschä­dig­ten Ford und ver­schwand, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern.

Beamte des Kaarster Verkehrskommissariats haben die Ermittlungen auf­ge­nom­men und suchen nun die Fahrradfahrerin.

  • Sie war etwa 50 Jahre alt, hatte schwarze kinn­lange leicht gewellte Haare mit einem leich­ten „Rotstich”,
  • trug eine Brille mit einem schwar­zen dicken Rand und einen blauen Pullover.

Hinweise wer­den erbe­ten an das Verkehrskommissariat unter 02131 3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)