Neuss: Kellerbrand in Weißenberg – Gladbacher Straße gesperrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-Weißenberg – Gegen 17:10 Uhr wurde die Neusser Feuerwehr zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Gladbacher Straße alarmiert. Es war eine deutliche Rauchentwicklung sichtbar.
2014-10-15_Ne_Kellerbrand_003Die Löschzüge LZ10, LZ11 und LZ19 rückten entsprechend aus. Nach dem Eintreffen wurde der Brandherd im Keller des Mehrfamilienhauses züging angegangen und abgelöscht.

Über die Höhe des Sachschadens gibt es noch keine Aussage. Personen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. Die Anwohner konnten nach den Löscharbeiten und einer Kontrolle durch die Feuerwehr ein ihre Wohnung zurückkehren.

Die Gladbacher Straße wurde während der Löscharbeiten, zwischen Römerstraße und Bataverstraße, einseitig gesperrt. Hierdurch kam es zu Verkehrsbehinderungen.

 

Weitere Infos folgen ggf.

Neuss-Weißenberg (ots) - Am Mittwoch, 15.10.2014, gegen 17:15 Uhr, wurde der Polizei im Rhein-Kreis Neuss eine unbekannte Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in der Neusser Nordstadt auf der Gladbacher Straße gemeldet.

Nach Abschluss der Löscharbeiten durch die Feuerwehr konnte festgestellt werden, dass ein Brand in einem Kellerverschlag ausgebrochen war. Alle Bewohner blieben unverletzt und konnten in ihren Wohnungen verbleiben.

Während der Löscharbeiten kam es auf der Gladbacher Straße kurzfristig zu leichten Verkehrsstörungen. Der entstandene Sachschaden wird im vierstelligen Bereich angenommen, die Ermittlungen zur Brandursache werden durch die Kriminalpolizei geführt.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)