Dormagen: Alkohol am Steuer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Stürzelberg (ots) – Es stimmt nicht, dass Frauen gene­rell schlech­ter ein­par­ken als Männer, es sei denn, sie sind betrunken.

Am Dienstag (14.10.), kurz vor 19 Uhr, rie­fen Anwohner im Ortsteil Stürzelberg die Polizei. Ihre Nachbarin habe Minuten lang ver­sucht, ein­zu­par­ken und dabei mehr­fach den Motor abge­würgt. Anschließend sei sie tor­kelnd aus dem Auto ausgestiegen.

Als die Polizeibeamten die Frau auf­such­ten, machte diese einen ner­vö­sen Eindruck und gab lal­lend zu ver­ste­hen, dass sie nicht gefah­ren sei. Da der Motor ihres unver­schlos­se­nen Autos noch warm war und kein ande­rer Nutzer in Frage kam, konnte sie den Verdacht der Ordnungshüter nicht ausräumen.

Ein Alkoholtest bestä­tigte, dass die 42-​Jährige erheb­lich betrun­ken war und so musste sie die Beamten zur Wache beglei­ten. Dort ent­nahm ein Arzt eine Blutprobe, als Beweis im fol­gen­den Strafverfahren. Der Führerschein der Tatverdächtigen wurde sichergestellt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)