Rommerskirchen: Umstrukturierungen im Rathaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Nach gut drei Monaten im Amt, struk­tu­riert Bürgermeister Dr. Martin Mertens die Rommerskirchener Verwaltung neu.

Mertens: „Ich habe mir die Verwaltungsabläufe und ‑struk­tu­ren in den ers­ten Wochen mei­ner Amtszeit genau ange­se­hen und bin zum Entschluss gekom­men, dass einige Umstrukturierungen sinn­voll und ziel­füh­rend sind. Nichts ist so gut, dass man es nicht ver­bes­sern kann.”

Zu den her­aus­ra­gen­den Neuerungen zählt der Wechsel zweier Dezernenten – so wer­den der bis­he­ri­gen Kämmerer Hermann Schnitzler und der Personaldezernent Bernd Sauer die Positionen tauschen.

Mertens: „Das Haupt – und Personalwesen erhält mit Hermann Schnitzler einen über­aus erfah­re­nen Verwaltungsbeamten mit hoher Fachkompetenz. Bernd Sauer ist als aus­ge­bil­de­ter Kaufmann und Wirtschaftsingenieur für den Bereich Finanzen gut geeig­net, um die ste­tig wach­sen­den Anforderungen einer moder­nen Finanzwirtschaft in der Kommune zu bewältigen.”

Für beide Dezernenten stellt der Wechsel noch ein­mal eine neue beruf­li­che Herausforderung dar, der sie sich gerne stellen.

Das Dezernententeam besteht künf­tig aus:

  • Hermann Schnitzler als Allgemeinem Vertreter des Bürgermeisters und Dezernent für Personal, Zentrale Dienste, Bürger, Sicherheit und Ordnung.
  • Bernd Sauer als Dezernent für Finanzen und soziale Sicherung
  • Hans-​Josef Schneider als Dezernent für Infrastruktur, Bauen und Umwelt
  • Dr. Elmar Gasten als Dezernent für Wirtschaftsförderung, Öffentlichkeitsarbeit, Bildung und Familie

Im Zuge die­ses Dezernentenwechsels wird es wei­tere per­so­nelle Veränderungen in der Mitarbeiterschaft geben. Mertens: „Ich bin mir sicher, dass die Verwaltung mit die­sen Änderungen für die kom­men­den Jahre gut auf­ge­stellt sein wird.”

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)