Rommerskirchen: Bürgermeister freut sich über erste Baumspenden – Endspurt – Land NRW ver­dop­pelt alle Bürgerspenden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Vor vier Wochen hat die Gemeinde Rommerskirchen einen Spendenaufruf zur Mitfinanzierung der Wiederaufforstung nach dem ver­hee­ren­den Sturm „Ela“ gestartet.

Bisher haben sich die Rommerskirchener mit einem Spendevolumen von ins­ge­samt 1.900 Euro soli­da­risch gezeigt. Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Das unter­streicht die Verbundenheit der Rommerskirchenerinnen und Rommerskirchener mit ihrer Heimatgemeinde.”

Bis Ende Oktober wer­den noch wei­ter Bürgerspenden erhofft. Dank des Programms „Bürgerbäume“, mit dem das Land NRW beson­ders stark von den Sturmschäden betrof­fene Gemeinden unter­stützt, wird jeder von Bürgern gespen­de­ten Euro zum Zweck der Baumersatzanpflanzung verdoppelt.

Um diese Zuschüsse auch für die Ersatzpflanzung von Bäumen in der Gemeinde Rommerskirchen nut­zen zu kön­nen, und so das schöne Natur- und Landschaftsbild wie­der her­zu­stel­len, sind die Bürgerinnen und Bürger gefragt. Wer seine Gemeinde unter­stüt­zen möchte, kann einen belie­bi­gen Betrag bis Ende Oktober auf fol­gen­des Konto der Gemeinde Rommerskirchen überweisen:

  • Sparkasse Neuss
  • Konto-​Nummer: 170 431
  • BLZ: 305 500 00
  • IBAN: DE67 3055 0000 0000 1704 31
  • Stichwort: Baumspende ELA – 13 55 14 31. 41 48

Die Spender sind gebe­ten, sich auf dem Überweisungsträger kennt­lich zu machen. Barspenden sind in Form der Bareinzahlung bei der Sparkasse Neuss mög­lich. Bei Fragen und zur Anforderung einer Spendenquittung steht das Wirtschaftsbüro unter der Nummer 02183/800–84 zur Verfügung.

Bis Ende Oktober war­tet die Gemeinde Rommerskirchen die Eingänge ab und hofft auf hohe Beteiligung. Im Dezember soll dann die ent­spre­chende Zahlung des Landes erfolgen.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)