Jüchen: Kradfahrer im Kreisverkehr ange­fah­ren – leicht verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) – Ein 17-​jähriger Jüchener war am Dienstagmorgen (07.10.), gegen 06:40 Uhr, mit sei­nem Yamaha Leichtkraftrad auf der Landstraße 71, aus Richtung Gierath kom­mend, unterwegs. 

Am Kreisverkehr zur Bundesstraße 59 bog er in die­sen ein, um seine Fahrt in Richtung Autobahn 540 fort­zu­set­zen. Im Kreisel über­sah ihn ein 64-​jähriger Audifahrer, der mit sei­nem Wagen die Bundesstraße 59 aus Richtung Jüchen kom­mend in Fahrtrichtung Autobahn 540 befuhr.

Dadurch kam es zum Zusammenstoß der bei­den Fahrzeuge. Der jugend­li­che Kradfahrer stürzte zu Boden und erlitt leichte Verletzungen.

Er wurde an der Unfallstelle von Rettungsassistenten medi­zi­nisch ver­sorgt. Ein Transport in ein Krankenhaus war nicht not­wen­dig geworden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)