Grevenbroich: Drei Leichtverletzte bei Küchenbrand

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Allrath (ots) – Am Mittwochabend (01.10.) kam es in Allrath auf der August-​Münker-​Straße zu einem Brand, bei dem sich drei Hausbewohner durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzten. 

Gegen 23:20 Uhr wollte der 62-​jährige Bewohner in der Gemeinschaftsküche Essen zube­rei­ten und hatte dafür Öl in einem Topf erhitzt. Der Senior ver­ließ die Küche und stellte kurz dar­auf fest, dass die Küche stark ver­raucht war und der Topf Feuer gefan­gen hatte.

Der Versuch, den Brand selbst­stän­dig mit Wasser zu löschen, schlug fehl. Glücklicherweise kam es hier­bei nicht zu einer Fettexplosion, die einen weit­aus grö­ße­ren Schaden hätte anrich­ten kön­nen. Der ein­ge­setz­ten Feuerwehr gelang es schnell, den Küchenbrand unter Kontrolle zu bringen.

Durch die Rauchentwicklung wur­den sowohl der 62-​jährige, als auch zwei wei­tere Hausbewohner im Alter von 27 und 21 Jahren leicht ver­letzt. Sie wur­den vor­sorg­lich einem Krankenhaus zuge­führt. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde das Haus durch die Feuerwehr gelüf­tet, die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)