Neuss: Neuer Kurzstreckentarif in Weckhoven

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Nach Intervention aus der Politik redu­zie­ren die Stadtwerke Neuss die Fahrtkosten zwi­schen der Endhaltestelle Bernhard-​Letterhaus-​Straße und dem Einkaufszentrum in Weckhoven. 

Davon pro­fi­tie­ren in beson­de­ren Maßen die Senioren, die nun ihre Einkäufe ver­bil­ligt mit einem Kurzstreckenticket vor­neh­men kön­nen. Der neue Fahrpreis soll ab dem 20.10.2014 gelten.

Dazu sagt Seniorenbeauftragte Karin Kilb (CDU): „Gerade für Senioren sind die Fahrtkosten, die für die not­wen­di­gen Erledigungen auf­ge­bracht wer­den müs­sen, ein rele­van­ter Faktor. Umso wich­ti­ger ist es, dass unsere Rentner ent­las­tet werden.

Dies ist gelebte soziale Großstadt. Ein Dank gilt den Stadtwerken Neuss, die die neue soziale Preisgestaltung ohne viel Aufhebens zeit­nah umsetzen.“

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)