Grevenbroich: Kind ange­fah­ren – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Innenstadt (ots) – Am frü­hen Freitagabend (26.09.) ereig­nete sich im Kreisverkehr Erckensstraße, Bahnstraße, Rheydter Straße ein Verkehrsunfall.

Ein 10-​jähriger Junge befuhr mit sei­nem Fahrrad die Bahnstraße in Richtung Kreisverkehr. Als er den Fußgängerüberweg/​Radweg über­que­ren wollte, wurde er von einem PKW ange­fah­ren und kam zu Fall.

Der Fahrer des sil­ber­nen 3er-​BMW, hielt an, schaute nach dem Jungen, fuhr aber anschlie­ßend fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu küm­mern. Der Radfahrer wurde leicht ver­letzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Das Verkehrskommissariat in Grevenbroich hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nun Zeugen und Unfallverursacher. Telefon: 02131 300–0.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)