Neuss: Mädchen von Straßenbahn erfasst

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Gegen 16 Uhr ereig­nete sich in der Neusser Innenstadt ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind von der Straßenbahn erfasst und ver­letzt wurde. 

Eine Straßenbahn war in der Fußgängerzone in Richtung Bahnhof unter­wegs. In Höhe Rathaus erkannte die Fahrerin der Bahn, dass ein Mädchen offen­sicht­lich die Strasse über­que­ren wollte. Trotz Klingeln und Bremsen setzte die 11-​jährige ihren Weg fort und lief vor den Zug.

Ein auf­merk­sa­mer Passant wollte das Kind noch weg­zie­hen, schaffte es aber nicht mehr. Das Mädchen wurde erfasst, aber glück­li­cher­weise nicht über­rollt. Bei dem Zusammenstoß erlitt die 11-​jährige eine blu­tende Platzwunde. Sie wurde vor Ort zunächst behan­delt und dann in ein Neusser Krankenhaus gebracht.

Glücklicherweise waren die Verletzungen jedoch nicht so schwer, dass sie sta­tio­när ver­blei­ben musste. Die 42-​jährige Bahnfahrerin erlitt einen leich­ten Schock. Sie wurde durch einen Ersatzfahrer abge­löst. Weieter Personen in der Bahn wur­den nicht ver­letzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Straßenbahnverkehr gestoppt. Zu grö­ße­ren Behinderungen kam es aber nicht.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)