Grevenbroich: Polizei kon­trol­lierte ver­däch­ti­gen Kleintransporter

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich (ots) - Am Donnerstag (25.9.), gegen 18 Uhr, kontrollierte die Polizei "Auf dem Leuchtenberg" einen weißen Fiat Ducato mit Dortmunder Kennzeichen.

Anwohner hatten Verdacht geschöpft, weil der Wagen langsam die Straße entlang fuhr und die beiden männlichen Insassen sich augenscheinlich sehr für die Häuser interessierten.

Bei einem Blick auf die Ladefläche stellten die Beamten neben Altmetall, Waschmaschinen und Autoreifen auch vier Fahrräder fest. Auf Nachfrage gaben die 43- und 46-Jahre alten Männer an, sie hätten die Räder gefunden beziehungsweise von Anwohnern übergeben bekommen. Doch sie konnten die Beamten nicht überzeugen, zumal einer der beiden Schrottsammler in der Vergangenheit bereits wegen Eigentumsdelikten aufgefallen war.

Wegen des Verdachts, die Fahrräder könnten gestohlen sein, stellten die Ordnungshüter die Drahtesel sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. In einem weiteren Schritt versucht nun die Kriminalpolizei, die vormaligen Besitzer ausfindig zu machen.

Im Einzelnen handelt es sich um ein blaues Mountainbike der Marke Switchblack, ein schwarzes Citybike von Vortex mit einem Gepäckkorb, ein blaues Damenrad der Marke Meister und ein rotes Broadway Damenrad. Zeugen, die Hinweise auf die Herkunft der Räder geben können, melden sich bitte unter 02131-3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.