Neuss/​Jüchen: Polizei klärt Einbruch bevor Opfer ihn bemerkte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss/​Jüchen (ots) – Am Mittwoch (24.9.), gegen kurz nach 00:00 Uhr, stell­ten Polizeibeamte einen ver­däch­ti­gen, wei­ßen Kastenwagen mit eng­li­schen Kennzeichen auf der Jülicher Landstraße in Neuss fest. 

Die Beamten ent­schlos­sen sich, das mit drei Männern besetzte Fahrzeug zu kon­trol­lie­ren. Im Laderaum fan­den sie diverse hoch­wer­tige Reitartikel, ein Rennrad und einen Rasenmäher.

Die Überprüfung der 22‑, 37- und 40-​jährigen Fahrzeuginsassen ergab, dass alle drei bereits wegen Eigentumsdelikten poli­zei­lich in Erscheinung getre­ten waren. Zu der Herkunft der auf­ge­fun­de­nen Sachen mach­ten die Männer wider­sprüch­li­che Angaben und konn­ten kei­nen Eigentumsnachweis erbringen.

Die Annahme der Polizisten, es könne sich um Diebesgut han­deln, führte zur vor­läu­fi­gen Festnahme der Tatverdächtigen sowie zur Sicherstellung des Transporters und der ver­meint­li­chen Beute.

Wie rich­tig die Beamten lagen, zeigte sich am dar­auf­fol­gen­den Morgen. Am Mittwoch (24.9.), gegen 07:30 Uhr, mel­dete sich eine Geschädigte bei der Polizei und zeigte einen Einbruch in Jüchen, nahe der Grenze zu Odenkirchen, an. Sie hatte ein Garagentor auf ihrem Grundstück halb­ge­öff­ne­tes vor­ge­fun­den und bei genaue­rem Hinsehen fest­ge­stellt, dass aus der Garage vier Reitsättel ein Rennrad und ein Rasenmäher fehlten.

Als man ihr die sicher­ge­stell­ten Gegenstände aus der Nacht vor­legte, erkannte sie diese ein­deu­tig als ihr Eigentum wie­der. Bei den Tatverdächtigen fand die Polizei auch noch andere Elektronikartikel und Werkzeuge.

Es ist nicht aus­zu­schlie­ßen, dass die Männer für andere zurück­lie­gende Diebstahlsdelikte als Täter in Betracht kom­men. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dau­ern an. Die Festgenommenen wur­den zwi­schen­zeit­lich einem Richter vor­ge­führt und gin­gen in Haft.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)