Grevenbroich: Bauarbeiten an der Straße Am Hammerwerk – Einbahnstraßenregelung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Seit Montag, den 22. September 2014 erfol­gen umfang­rei­che Tief- und Straßenbauarbeiten zum Umbau der Straße „Am Hammerwerk” in Grevenbroich. 

Zunächst sind es die Arbeiten zur erfor­der­li­chen Neuverlegung der Versorgungsleitungen. Die Tiefbauarbeiten wer­den als „Wanderbaustelle” in Teilabschnitten in einer Länge von jeweils ca. 50 bis 80 Metern durch­ge­führt. Innerhalb der Bauabschnitte wird der Straßenverkehr aus Richtung Rheydter Straße kom­mend in Einbahnstraßenregelung in Richtung Bergheimer Straße bzw. Deutsch-​Ritter-​Allee geführt.

Aus Richtung Gustorf kom­mend kön­nen sich die Verkehrsteilnehmer wahl­weise für eine Umfahrung der Baustelle ent­we­der über die Deutsch-​Ritter-​Allee oder über die Bergheimer Straße entscheiden.

Leider hat sich vor Ort gezeigt, dass nicht wenige Verkehrsteilnehmer die Einbahnstraßenregelung igno­rie­ren und ent­ge­gen der Beschilderung „Verbot der Einfahrt” in den Gegenverkehr ein­fah­ren. Dies führt oft zu sehr gefähr­li­chen Situationen. Die Verwaltung bit­tet daher noch ein­mal drin­gend die Verkehrsteilnehmer um Einhaltung die­ser Einbahnstraßenregelung.

Die Tiefbauarbeiten der Versorgungsunternehmen wer­den vor­aus­sicht­lich Ende November 2014 been­det sein.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)