Neuss: Polizei stellt zwei gestoh­lene Fahrräder sicher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Freitag (19.09.) kon­trol­lier­ten Polizeibeamte zur Mittagszeit in Neuss zwei ver­däch­tige Fahrradfahrer.
Auf der Geulenstraße tra­fen Zivilbeamte, gegen 11:30 Uhr, auf einen poli­zei­be­kann­ten 29-​jährigen Neusser samt einem Zündapp E‑Bike. Anhand des Rahmennummer-​Checks stellte sich her­aus, dass das Fahrrad im August 2014 in Krefeld gestoh­len wor­den war. Der Neusser schwieg sich den Beamten gegen­über aus und machte keine Angaben zur Herkunft des Rades.

Eine halbe Stunde spä­ter erwischte ein Polizeikradfahrer im Stadtwald einen 24-​jährigen Neusser mit einem vor weni­gen Tagen gestoh­le­nen Trekkingrad der Marke Bulls. Der junge Mann gab an, mit dem Diebstahl nichts zu tun zu haben. Das Fahrrad hätte er über ein Auktionskaufhaus erworben.

Die Beamten stell­ten die Fahrräder in bei­den Fällen sicher. Beide Männer müs­sen sich wegen Verdachts der Hehlerei ver­ant­wor­ten. Die Ermittlungen gegen sie dau­ern an.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)