Grevenbroich: Umrüstung der Signalanlage Lindenstraße/​Montanusstraße auf LED-Technik

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Am Dienstag, den 23.09.2014, wird die Signalanlage Lindenstraße/​Montanusstraße auf LED-​Technik umge­rüs­tet. Dazu wird die Anlage von 8.00 Uhr mor­gens bis vor­aus­sicht­lich nach­mit­tags außer Betrieb sein.

Neben der Umrüstung auf die neuste Signaltechnik wird auch ein neues Steuerprogramm instal­liert. Dieses Programm berück­sich­tigt die aktu­el­len Verkehrsbelastungen der Lindenstraße. Auch die Radfahrer wer­den bei der Umrüstung sepa­rat in der Signalisierung berücksichtigt. 

In die­sem Zusammenhang wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass es sich bei den Radwegen ent­lang der Lindenstraße um Richtungsradwege han­delt, für die ein „Rechtsfahrgebot” besteht. So wie auch der Kfz-​Verkehr auf der rech­ten Fahrbahn fah­ren muss, müs­sen auch Radfahrer auf der rech­ten Seite fah­ren. Daher wer­den Radfahrer in der fal­schen Richtung künf­tig keine Signale an den Ampelmasten vorfinden.

Zudem wird der Peitschenmast vor der Apotheke erneu­ert, da die­ser bei extre­men Windverhältnissen nicht mehr sta­bil war und sich immer wie­der verdrehte.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)