Rommerskirchen: 2 Schwer- und 2 Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Am Samstag, 20.09.2014, gegen 18:05 Uhr, kam es auf der Bundestraße 59n in Höhe der Ortslage Rommerskirchen zu einem fol­gen­schwe­ren Verkehrsunfall mit 4 ver­letz­ten Personen. 

Eine 54-​jährige Bergheimerin ver­lor auf der regen­nas­sen Fahrbahn die Kontrolle über ihren PKW BMW, schleu­derte in den Gegenverkehr, kam nach links von der Fahrbahn ab und schlug in einem auf­ge­schüt­te­ten Erdwall ein. Bei dem Zusammenstoß ver­letz­ten sich die Fahrerin, sowie ihr 13-​jähriger Sohn auf dem Beifahrersitz leicht.

Ein ihr ent­ge­gen­kom­men­der 54-​jähriger Grevenbroicher musste ihr aus­wei­chen, um einen Frontalzusammenstoß zu ver­hin­dern, kam eben­falls von der Straße ab und über­schlug sich mit sei­nem Ford Fiesta. Dabei wur­den er, sowie seine 37-​jährige Beifahrerin aus Dormagen schwer ver­letzt. Zwei Notärzte und diverse Rettungssanitäter über­nah­men die Erstversorgung der Unfallopfer vor Ort.

Im Anschluss wur­den die Verletzten umlie­gen­den Krankenhäusern zuge­führt. An bei­den PKW ent­stand Totalschaden; sie wur­den durch Absschleppunternehmer von der Unfallstelle ent­fernt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und des Rettungseinsatzes wurde die B59n kom­plett gesperrt. Der ent­stan­dene Sachschaden wird auf ca. 19.000 Euro geschätzt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)