Meerbusch: Brand in einem Kinderzimmer

Meerbusch-Osterath – Am Sonntagmittag kam es um 13:26 Uhr zu einem Brandereignis am Neusser Feldweg in Meerbusch Osterath.

Aus bisher ungeklärter Ursache war ein Brand in einem Kinderzimmer eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Beim Eintreffen der Löschzüge aus Osterath und Strümp stand das Zimmer bereits nahezu im Vollbrand.

Die dreiköpfige Familie hatte zu diesem Zeitpunkt bereits das Gebäude verlassen. Mit zwei Trupps ging die Feuerwehr in das 3. Obergeschoss zur Brandbekämpfung vor und konnte eine Brandausbreitung auf die übrige Wohnung erfolgreich verhindern.

Zu diesem Zeitpunkt untersuchte der Rettungsdienst den Jungen der Familie und brachte ihn anschließend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krefelder Krankenhaus.

Nach einer Viertelstunde war der Brand gelöscht und die Feuerwehr setzte zur Entrauchung der Wohnung zwei Hochleistungslüfter ein. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Die Wohnung bleibt weiterhin bewohnbar. Rund 30 Einsatzkräfte waren mit fünf Löschfahrzeugen und einer Drehleiter über eine Stunde vor Ort.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)