Meerbusch: Brand in einem Kinderzimmer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath – Am Sonntagmittag kam es um 13:26 Uhr zu einem Brandereignis am Neusser Feldweg in Meerbusch Osterath. 

Aus bis­her unge­klär­ter Ursache war ein Brand in einem Kinderzimmer eines Mehrfamilienhauses aus­ge­bro­chen. Beim Eintreffen der Löschzüge aus Osterath und Strümp stand das Zimmer bereits nahezu im Vollbrand.

Die drei­köp­fige Familie hatte zu die­sem Zeitpunkt bereits das Gebäude ver­las­sen. Mit zwei Trupps ging die Feuerwehr in das 3. Obergeschoss zur Brandbekämpfung vor und konnte eine Brandausbreitung auf die übrige Wohnung erfolg­reich verhindern.

Zu die­sem Zeitpunkt unter­suchte der Rettungsdienst den Jungen der Familie und brachte ihn anschlie­ßend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krefelder Krankenhaus. 

Nach einer Viertelstunde war der Brand gelöscht und die Feuerwehr setzte zur Entrauchung der Wohnung zwei Hochleistungslüfter ein. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Die Wohnung bleibt wei­ter­hin bewohn­bar. Rund 30 Einsatzkräfte waren mit fünf Löschfahrzeugen und einer Drehleiter über eine Stunde vor Ort.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)