Dormagen/​Grevenbroich: Auseinandersetzungen zwi­schen Fußballfans am Bahnhof

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich/​Dormagen (ots) – Am Donnerstagabend (18.09.), gegen 22:00 Uhr, kam es zu einer Auseinandersetzung auf dem Grevenbroicher Bahnhofsvorplatz.

Eine Gruppe von etwa 20 bis 30 Personen atta­ckierte Anhänger des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach, die von einem Spiel der Europa League ihres Clubs mit dem Zug zurück­ka­men. Nach dem kur­zen Angriff flüch­tete die Gruppe. Einem 47-​jährigen Fan wurde ein Schal geraubt. Während der sofort ein­ge­lei­te­ten Fahndung stellte die Polizei vier Tatverdächtige aus Köln im Alter von 19 bis 21 Jahren in ihrem Kleinwagen. Die Ermittlungen dau­ern an.

Zu einem wei­te­ren Vorfall kam es gegen 23:00 Uhr am Bahnhof in Dormagen. Dort stellte sich eine Gruppe von etwa acht Personen einem 42-​jährigen Dormagener in den Weg und for­derte die Herausgabe sei­nes Shirts und sei­nes Fanschals. Eingeschüchtert gab der Mann die Sachen her­aus. Die Gruppe flüch­tete in unbe­kannte Richtung. Eine Fahndung nach den Personen ver­lief ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Sie bit­tet Zeugen der Vorfälle sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)