Jüchen: Familien Freizeit Tipps

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Punktgenau zum Familienfest am 21. September stell­ten heute in Jüchen Bürgermeister Harald Zillikens und Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke den neuen Familien-​Freizeitführer vor. 

2014-09-15_Jue_Familien-Freizeits-Tipps
Foto v.l.n.r.: Gerhard Geisler, Kathrin Heyen, Reinhard Giese, Tillmann Lonnes, Harald Zillikens Hans-​Jürgen Petrausche, Marion Klein. Foto: Gem. Jüchen

In Zusammenarbeit mit ins­ge­samt 4 Kooperationspartnern haben Gemeinde und Rhein-​Kreis in den letz­ten Monaten inten­siv am neuen Ratgeber gear­bei­tet. Die Strecke umfasst ins­ge­samt 27 inter­es­sante Stationen, die vom Planungsteam aus­ge­wählt wurden.

Oft fällt es Familien zuneh­mend schwe­rer, ihre gemein­same Freizeit zu pla­nen ohne hier­bei kom­mer­zi­elle Freizeitangebote in Anspruch zu neh­men. Auch sind manch­mal Angebote vor Ort nicht bekannt. Hier setz­ten die „Familien Freizeit Tipps“ mit ihrer Idee an, Familien eine güns­tige Freizeitgestaltung in unmit­tel­ba­rer Nähe mit dem Fahrrad auf­zu­zei­gen. Deshalb sind auch alle „Attraktionen“ kos­ten­los für jeden erreichbar. 

Der Freizeitführer zeigt Fahrradrouten ent­lang fami­li­en­ge­rech­ter Ziele, Informationen zu beson­de­ren Sehenswürdigkeiten, Sport und Bewegungsangeboten sowie zahl­rei­chen Spielplätzen auf. Für die Unterstützung hin­sicht­lich der Routenplanungen gilt der Dank dem ADFC Jüchen. So misst die Hauptroute eine Gesamtlänge von ca. 24,5 km, aller­dings sind sowohl indi­vi­du­elle Gestaltungen und Alternativrouten mög­lich. Gerade die Wege abseits der stär­ker befah­re­nen Straßen laden dazu ein, die Natur zu genie­ßen. Die ver­schie­de­nen Spielplätze bie­ten eine will­kom­mene Abwechslung und sind für ein Picknick geeig­net. Alle Wege wur­den so aus­ge­sucht, dass sie wei­test­ge­hend gefahr­los von Kindern bewäl­tigt wer­den kön­nen. Kern des Ratgebers ist der beid­sei­tig bedruckte Stadtplan.

Der Gemeindejugendring Jüchen hat in acht Jüchener Gemeindeteilen Geocaches ver­steckt, die für Abwechslung wäh­rend der Tour sor­gen. Diese war­ten dar­auf, ent­deckt zu wer­den. Diese Art der Schatzsuche macht gerade auch älte­ren Kindern Spaß, man benö­tigt hier­für jedoch ein GPS-​Gerät oder ein Mobiltelefon mit die­ser Funktion.

Als Angebot der Oblatenmissionare des Nikolausklosters wird die Teilnahme an einer Familienrallye ermög­licht. Seitens der BUNDSpechte des Naturschutzbundes BUND wurde eine Natur-​Route Jüchen, bestehend aus 10 Punkten aus­ge­ar­bei­tet. Durch das Kultohr, dem Handy-​Kulturführer im Rhein-​Kreis Neuss, gibt es zusätz­lich vor Ort Informationen zu bestimm­ten Zielen. Auch ist hierzu eine kos­ten­lose Web-​App ist im App-​Shop erhältlich.

Info-​Flyer des ADFC Jüchen, zur Familienkarte und der Kreispolizeibehörde sind dem Freizeitführer bei­gelegt und run­den das Angebot ab.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)