Kaarst: Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema „Konverter“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Firma Amprion hat am 17.06.2014 den betrof­fe­nen Kommunen mit­ge­teilt, dass alter­na­tiv zu dem ursprüng­lich geplan­ten Standort für einen Doppelkonverter in Meerbusch-​Osterath, wei­tere 19 Standorte im Rhein-​Kreis Neuss in Frage kom­men könnten.

Von den sechs lt. der Firma Amprion am bes­ten geeig­ne­ten Standorten befin­den sich zwei Standorte auf Kaarster Stadtgebiet; ein wei­te­rer drit­ter Standort wurde auf Anregung des Landrates des Rhein-​Kreises Neuss in die Standortsuche ein­be­zo­gen. Die Standorte sol­len nun näher unter­sucht werden.

Der Rat der Stadt Kaarst hat sich bereits mit dem Thema beschäf­tigt und in sei­ner Sitzung am 26.06.2014 u.a. die grund­sätz­li­che Ablehnung des geplan­ten Doppelkonverters auf Kaarster Stadtgebiet beschlossen.

Beeinträchtigt die­ser etwa unsere Gesundheit und unsere Umwelt ? Diese und eine Vielzahl ande­rer Fragen beschäf­tigt die Bürger der­zeit. Daher wurde sei­tens der Städte und Gemeinden im Rhein-​Kreis Neuss in Zusammenarbeit mit der Bürgerinitiative gegen den Konverter ein gemein­sa­mer Fragenkatalog erstellt und über den Landrat des Rhein-​Kreises Neuss der Firma Amprion vor­ge­legt. Die Antworten der Firma Amprion lie­gen inzwi­schen vor und kön­nen auf der Homepage der Stadt Kaarst ein­ge­se­hen werden.

Bürgermeister Moormann hält es jedoch für not­wen­dig, dass den betrof­fe­nen Bürgerinnen die Gelegenheit gebo­ten wird, sich mit ihren Fragen und Befürchtungen direkt an Vertreter der Firma Amprion zu wenden.

Er lädt daher alle inter­es­sier­ten Bürgerinnen und Bürger zur Informationsveranstaltung zum Thema „Konverter“ am Mittwoch, dem 24.09.201, in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr, in die Aula des Georg-​Büchner-​Gymnasiums ein

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)