Grevenbroich: Ausbau der Straße Am Hammerwerk

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Die Stadt Grevenbroich plant gemein­sam mit der GWG den Straßenausbau Am Hammerwerk. 

Mit einer gemein­sa­men Informationsveranstaltung unter­rich­te­ten der Versorger und die Verwaltung nun im Bernardussaal vorab die dor­ti­gen Eigentümer und Geschäftsinhaber über den Ablauf der Bauarbeiten.

Es war eine gute Veranstaltung“, so der Technische Beigeordnete Werner Hoffmann. „Mit unse­ren Informationen konn­ten wir alle offe­nen Fragen klä­ren. Während der gan­zen Bauphase wer­den aber auch von uns benannte Ansprechpartner für alle auf­tre­ten­den Fragen zur Verfügung ste­hen, da die­ses Gebiet eine beson­dere Bedeutung für die Versorgungssituation der Stadt und der Region hat. “

Laut Horst Rüdiger, Abteilungsleiter der GWG, gab es „zwei Punkte“, die von gro­ßem Interesse waren. So wur­den beson­ders die Verkehrsführung und die Energieversorgung wäh­rend der Baumaßnahme thematisiert.

Von der Rheydter Straße aus wird die Straße am Hammerwerk wäh­rend der Bauarbeiten zur Einbahnstraße. Im Bereich der Baustellen wird die Fahrbahn ein­spu­rig. Die Versorgungsleitungen wer­den im Bereich des Bürgersteiges ver­legt. Die GWG arbei­tet vom 22. September bis vor­aus­sicht­lich 28. November. „Wir wer­den in klei­nen Bauabschnitten und zu unüb­li­chen Zeiten arbei­ten, um Beeinträchtigungen für die Geschäftsleute so weit wie mög­lich zu ver­mei­den“, erklärte Horst Rüdiger das Vorgehen.

So wird für alle Geschäfte stets ein Zugang gewähr­leis­tet. Um das Weihnachtsgeschäft stö­rungs­frei zu gewähr­leis­ten, wer­den die Bauarbeiten erst im Februar durch die Stadt auf­ge­nom­men und auch die Endarbeiten sol­len mit den Schwarzdecken an ver­kaufs­freien Sonntagen vor­ge­nom­men wer­den, bevor die Arbeiten im August 2015 zum Ende kommen.

Straßenumbau „Am Hammerwerk“ – Bauzeiten /​Bauablauf

ab 22.09. bis 28.11.2014

  • Verlegung von Versorgungsleitungen (öst­li­che Seite)
  • Auftraggeber: Gas- und Wasserwerk (Telekom)
  • Ausführende Firma: Vrijaldenhoven Bau GmbH

01.12.2014 bis 31.01.2015

  • keine Arbeiten (Weihnachtsgeschäft /​Winter)

01.02.2015 bis 31.03.2015

  • Herstellung neuer Gehweg und Anpassung der pri­va­ten Flächen an neue Höhenlage (öst­li­che Seite).
  • Fahrbahnverbreiterung (bis einschl. Asphaltbinder) auf der öst­li­chen Seite.

01.04.2015 bis 30.06.2015

  • Herstellung neuer Gehweg und Anpassung der pri­va­ten Flächen an neue Höhenlage (west­li­che Seite).
  • Fahrbahnverbreiterung und Verstärkung des bitu­mi­nö­sen Aufbaus auf einer Breite von 6,00 m. Die Schwarzdeckenarbeiten (Binder und Decke) sol­len sonn­tags erfolgen.

01.07.2015 bis 15.08.2015

  • Bituminöse Verstärkung und Deckeneinbau (öst­li­che Seite).
  • Anlegung der Querungshilfen.
  • Fahrbahnmarkierungen
(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)