Meerbusch: Auffahrunfall – Kleinwagenfahrerin stand unter Alkoholeinfluss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch-Strümp (ots) - Am Mittwochabend (10.09.), gegen 20:00 Uhr, befuhr eine 42-jährige Meerbuscherin mit ihrem Audi die Osterather Straße aus Richtung Osterath kommend in Richtung Schloßstraße.

Sie beabsichtigte an der Einmündung Schloßstraße in Richtung Xantener Straße abzubiegen. Dazu verlangsamte sie ihre Fahrt und bremste ihren Wagen ab. Diesen Vorgang bekam eine 33-jährige Meerbuscherin, die sich mit ihrem Opel Kleinwagen hinter der Audifahrerin befand, offensichtlich zu spät mit. Sie fuhr auf das Heck der Limousine auf.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten Polizeibeamte deutlichen Alkoholgeruch bei der 33-jährigen Opelfahrerin. Ein Vortest bestätigte den Verdacht - dieser lag deutlich über dem zulässigen Wert.

Die Meerbuscherin musste sich einer Blutprobe unterziehen. Ihren Führerschein stellten die Beamten sicher. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.