Grevenbroich: Tatverdächtiger nach Brandlegung gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Mittwoch (10.9.), gegen 0:30 Uhr, beob­ach­tete ein Taxifahrer, dass auf der Kölner Straße/​Am Ständehaus plötz­lich ein Müllcontainer in Brand geriet und sich eine männ­li­che Person zu Fuß vom Brandort entfernte. 

Mit Hilfe sei­ner Beifahrer gelang es dem Zeugen, den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest­zu­hal­ten. Der 41-​jährige Grevenbroicher war deut­lich alko­ho­li­siert, bestritt aber den Inhalt des Containers ange­zün­det zu haben.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, bevor die­ser auf das angren­zende Haus über­griff. Der Container wurde völ­lig zer­stört. Am Haus ent­stand außer Rußanhaftungen kein Schaden.

Die kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Ermittlungen dau­ern an. Weitere mög­li­che Zeugen wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)