Korschenbroich: Zeuge beob­ach­tete Autoknacker – Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Durch ver­däch­tige Geräusche vom Nachbargrundstück wach gewor­den, ent­deckte ein Anwohner der Straße „Lievensteg” am Dienstagmorgen (09.09.), um 04:30 Uhr, zwei ver­däch­tige Männer.

Diese hock­ten hin­ter einem schwar­zen 5er BMW und schie­nen sich dort zu ver­ste­cken. Als das Duo den Zeugen bemerkte, gab es Fersengeld und flüch­tete in Richtung Herzbroicher Weg. Die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei stellte fest, dass ein Dreieckfenster am Wagen ein­ge­schla­gen war und ein Teil der Armaturen bereits demon­tiert auf der Rückbank lag.

Eine Fahndung nach den Tatverdächtigen ver­lief bis­lang ohne Erfolg. Sie konn­ten nur vage beschrie­ben wer­den: Ende 20 Jahre alt, beklei­det mit dunk­ler Kleidung, ein Flüchtiger trug eine rote Baseballmütze.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Die Spurenauswertung dau­ert an. Hinweise zu den flüch­ti­gen Personen, Fahrzeugen oder sons­ti­gen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang ste­hen könn­ten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131 3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)